MVV Energie erwirbt Anteile an Biomethananlagen

Die Mannheimer kaufen die restlichen Anteile an zwei Biomethananlagen in Sachsen-Anhalt von der Firma BMP Greengas.

Die MVV Energie ist jetzt alleiniger Eigentümer der beiden Biomethananlagen Klein Wanzleben und Kroppenstedt in Sachsen-Anhalt. Die Anlagen speisen seit 2012 respektive 2014 das erzeugte Biogas in das öffentliche Erdgasnetz ein. Bisher hielt MVV Energie 74,9 Prozent der Anteile an den beiden Biomethananlagen, den Rest hat der Mannheimer Energieversorger nun von einer Tochtergesellschaft der Münchener BMP Greengas GmbH erworben.

"Zusammen mit unseren benachbarten Anlagen in Staßfurt und Barby verfügen wir in der Magdeburger Börde über ein effizientes Biomethan-Cluster, das in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der regionalen Landwirtschaft einen wertvollen Beitrag zur Energiewende leistet", wird MVV-Technikvorstand Hansjörg Roll in der heutigen Medienmitteilung zitiert. BMP Greengas kündigte hingegen an, sich künftig voll auf den Biomethanhandel und Systemdienstleistungen konzentrieren zu wollen. Das Gas beider Anlagen werde weiterhin über das Portfolio der BMP Greengas vertrieben, nach dem Verkauf der Anteile halte man aber keine weiteren Produktionsgesellschaften mehr, teilt das Unternehmen mit. (hoe)