Weitere Stromausfälle in Mannheim

Nach Fehlern im Mittelspannungsbereich kam es in Mannheim zu Störungen im internen Stromnetz einer Klinik und eines Krankenhauses.

Medienberichten nach führten Kabelfehler am Freitag zu Stromausfällen in einigen Stadtteilen. Einsatzkräfte und Monteure der MVV konnten über Nacht die defekte Strecke reparieren. Wie ein Sprecher der MVV Energie am Freitagnachmittag auf Anfrage des "Mannheimer Morgen" erklärte, sei der Ausfall eines Kabels durch Reparaturarbeiten am Stromnetz ausgelöst worden. Die Stadt habe gemeldet, dass auch die extrem hohen Temperaturen den Schaden mitverursacht hätten.

Durch den Ausfall seien offenbar Schäden an zwei 20-kV-Leitungen auf dem Gelände des Uniklinikums entstanden. Probleme habe es auch im Diakonissenkrankenhaus gegeben, meldet der "Morgen" online. In der Klinik wurde auf Notstrombetrieb umgeschaltet. Inzwischen läuft die Versorgung in den Krankenanstalten wieder normal.

Seit heute 12.30 Uhr soll es es in der Innenstadt und einigen Stadteilen wieder Stromausfälle gegeben haben, so der "Mannheimer Morgen" online. Einzelne Bereiche habe man wieder zugeschaltet, zitiert der "Morgen" die MVV. Die Ursache der erneuten Ausfälle seien unbekannt. (hi)