Mann zapft Strom bei Nachbarin an

In Kaufbeuren, im bayerischen Allgäu, ist ein 30-Jähriger in ein Mehrfamilienhaus bei seiner Nachbarin eingebrochen und hat deren Strom geklaut.

Der Mann brach die Wohnungstür auf – ein Schaden von 100 Euro – und legte anschließend ein Verlängerungskabel in seine Wohnung, die im selben Stock liegt, berichtet die dortige Polizei. Der Beuteschaden wurde auf 800 Euro taxiert. Den 30-Jährigen erwartet laut Polizeibericht eine Strafanzeige unter anderem wegen "der Entziehung elektrischer Energie". (sg)