Untersteller: Expertenrunde für Verteilnetzausbau

Im Oktober soll eine von Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller initiierte Expertenrunde zum Ausbau der Verteilnetze die Arbeit aufnehmen.

Dem Gremium sollen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft angehören. Es soll klären, wo und wie Netze ausgebaut werden können, welche Versuchsprojekte sinnvoll und wie hoch die Kosten sind. Die Verteilernetze vor Ort als Schnittstelle zwischen Stromproduzenten und Verbrauchern sind entscheidend für die Energiewende, erklärte Untersteller nach einem Treffen mit dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) Baden-Württemberg in Freiburg. Die regional angesiedelten Verteilnetze müssten in großem Stil ausgebaut werden.

97 % der erneuerbaren Energien würden direkt auf der Verteilnetzebene ins Netz eingespeist, erinnerte der VKU-Landesvorsitzende Matthias Berz. "Es ist gut, dass die Politik die Bedeutung dieser Netze endlich erkennt." (ad)