Günzburg kooperiert im Netz mit Lechwerken

Die Stadtwerke Günzburg haben die Betriebsführung ihrer Netze in einer langfristigen Kooperation ausgelagert.

Die RWE-Konzerngesellschaft Lechwerke AG übernimmt in einem Pachtmodell die Betriebsführung des Günzburger Stromverteilnetzes, und die Erdgas Schwaben, eine Tochter der Thüga und der Stadtwerke Augsburg, den operativen Netzbetrieb des Gasverteilnetzes, schreibt das energiewirtschaftliche Beratungsunternehmen Rödl & Partner der Presse. Beide neuen Kooperationspartner übernehmen zudem 49 % an den neuen Betriebsgesellschaften "Strom-/Gasnetz Günzburg GmbH & Co. KG".

Die Stadtwerke der bayerisch-schwäbischen Kreishauptstadt übernehmen kaufmännische Dienste für die Betriebsgesellschaften. Deren Geschäftsführer ist Lothar Böck. Die Kooperation ist bereits vom Bundeskartellamt freigegeben. Rödl & Partner beriet die Günzburger in allen rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Aspekten. Die Stadtwerke Günzburg sind derzeit vor allem ein Wasserversorger, Abwasserentsorger und Bäderbetreiber. (geo)