Das Umspannwerk Bad Lauchstädt von Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission. Bild: 50 Hertz

Kommt die Gleichstromtrasse doch?

Der Bau der Gleichstromtrasse nach Bayern erscheint wahrscheinlicher.

Allerdings, so meldet der MDR, werde sie anders verlaufen als geplant. Bislang sollte sie von Bad Lauchstädt in Sachsen-Anhalt nach Bayern führen. Ministerpräsident Reiner Haseloff habe von einer "klaren Tendenz" gesprochen, dass die Trasse nicht in Bad Lauchstädt, sondern nördlicher in Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern beginnen werde, um dort erzeugten Windstrom nach Süden zu transportieren, so der MDR. Unbestritten sei, dass es einer Stromtrasse bedarf, so CDU-Politiker Haseloff nach Gesprächen in München. (hi)