Polizei nimmt sechs Kabeldiebe fest

Allein fünf Tatverdächtige sollen über vier Tonnen Kupferkabel gestohlen haben.

Die Bundespolizei hat am Dienstag sechs mutmaßliche Kabeldiebe in Berlin aufgegriffen. Wie die Bundespolizei am Dienstag „rbbtext” mitteilte, seien alleine fünf Tatverdächtige in der Nähe des S-Bahnhofs Hermsdorf im Norden Berlins der Polizei ins Netz gegangen. Die Männer im Alter zwischen 22 und 32 Jahren sollen über vier Tonnen Kupferkabel im Wert von 8000 € gestohlen haben. Einen augenscheinlich weiteren Kabeldieb (23 Jahre) nahmen die Fahnder in Köpenick fest. Der ehemalige Bahnmitarbeiter soll etwa 150 m Fernmeldekabel abgeschnitten haben. (msz)