SH Netz verlegt 110 kV-Erdkabelnetz

Das 6 km lange Hochspannungs-Kabel, das in Nordfriesland verlegt wird, sei das leistungsfähigste und modernste seiner Art in Deutschland, so der Netzbetreiber.

Rund 14 Mio. € investiert die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) in das 110-kV-Erdkabel, das über eine Transportfähigkeit von fast 200 MW verfügt. Es sei bundesweit das leistungsfähigste und modernste seiner Art, so das Unternehmen und soll vor allem die Windenergie in Nordfriesland abtransportieren.

Verlegt wird das 6 km lange Hochspannungskabel zwischen dem nordfriesischen Jardelund und Weesby; die Bauarbeiten werden etwa ein halbes Jahr in Anspruch nehmen, die Inbetriebnahme ist noch in diesem Jahr geplant.

Das Großprojekt der SH Netze AG, die erst vor Kurzem das 100-kV-Hochspannungsnetz übernommen hat, soll die angespannte Situation bei der Einspeisung regenerativer Energien im Kreis Nordfriesland entschärfen. Denn mit rd. 1600 MW Einspeiseleistung sei die Region derzeit Spitzenreiter bei der Einspeisung von EEG-Strom. Mit der Leitung lässt sich die Windenergie in das Höchstspannungsnetz ableiten und in die Verbraucherschwerpunkte im Süden weitertransportieren. Die Kabelverbindung wurde bereits im Rahmen der Netzentwicklungsinitiative zwischen der Landesregierung und den Netzbetreibern 2010 vereinbart. (sg)