Strom-Spotmarkt Juli 2015

Drei KKW in Revision, eines ganz weg: Im Juli haben die Strom-Spotpreise den zweiten Monat in Folge zugelegt.







Gegenüber Juni sind dafür, so eine Analystin, u. a. die Revisionen konventioneller Blöcke verantwortlich. Teilweise waren bis zu drei Meiler zeitgleich nicht am Netz, und Ende Juni war Grafenrheinfeld endgültig abgeschaltet worden (ZfK 7/15, 3). Zudem trieb das meist besonders warme Wetter den Kühlungsbedarf und damit den Preis – trotz Ferien. Am Wochenende 25./26. Juli läutete ein Preissturz ein niedrigeres Niveau ein.