Der Geschäftsführer der Stadtwerke Emden, Manfred Ackermann, stellt im Aufsichtsräte-Format der BAEK Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz am 4. Februar 2020 sein Modell der "Kulturellen Effizienz" vor. Von links Christian Gold (Aufsichtsratsvorsitzender der MVA Müllverwertungsanlage Bonn GmbH), Frank Rumpf und Dino Höll (Aufsichtsratsvize und Geschäftsführer der DVV Stadtwerke Dessau), Felix Wagner (MVA Bonn), Jörg Wirtgen und Josephine Frey (Geschäftsführer und Mitarbeiterin WM Consult) Bild: Christina Hövener-Hetz

Emden: "Digitalisierung nur mit weniger Hierarchie"

Der Chef der Stadtwerke Emden, Manfred Ackermann, hat Aufsichtsräten aus dem ganzen Bundesgebiet die "Werkstadt" vorgestellt: ein für Kommunalunternehmen einmaliges Führungskräfte-Programm.

"Kulturelle Effizienz" – was ist das? Der Chef der Stadtwerke Emden, Manfred Ackermann, und einer seiner Aufsichtsräte, Karsten Rabenstein, haben am Dienstag in Berlin auf der BAEK Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz ihr begonnenes Führungskräfteprogramm-Projekt "Werkstadt Emden"...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN