Dr. Karl Roth ARTIS/Stadtwerke Karlsruhe

Dr. Roth bleibt DVGW-Vorsitzender in BW

Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe als Landesgruppenvorsitzender in Baden-Württemberg bestätigt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der DVGW-Landesgruppe Baden-Württemberg in Stuttgart wurde Dr. Karl Roth, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe, für die kommenden zwei Jahre in seiner Position als Landesgruppenvorsitzender bestätigt. „Ich freue mich über das erneute Votum der Landesgruppe und das Vertrauen der Mitglieder", so Dr. Karl Roth nach Verkündung des Wahlergebnisses.

Eine der zentralen Herausforderungen für die Versorgungswirtschaft liege in der Unterstützung der Energiewende durch fundierte wissenschaftliche Grundlagen aus Forschung und Entwicklung. Mit den zunehmenden Anforderungen an die IT-Sicherheit in den Versorgungsunternehmen rücke ein weiteres Themenfeld stärker in den Vordergrund. Dies setze eine intensive und umfassende Meinungsbildung voraus. „Ich freue mich, diesen Prozess als Vorsitzender der Landesgruppe Baden-Württemberg gemeinsam mit allen Mitgliedern in den kommenden zwei Jahren weiter gestalten zu dürfen", so Dr. Roth abschließend.

Der DVGW ist ein technisch wissenschaftlicher Verein, in dem neben fast allen deutschen Gas- und Wasserversorgungsunternehmen auch Behörden, Wissenschaftler, Institute, Unternehmen und Fachleute des Gas- und Wasserfaches vertreten sind. Zu seinen wesentlichen Aufgaben zählen die Ausarbeitung des technischen Regelwerkes, das Prüf- und Zertifizierungswesen, die Entwicklung und Durchführung der fachlichen Bildungsarbeit sowie die Forschung im Gas- und Wasserfach.

Dr. Karl Roth ist seit 2002 Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe. Seit 2005 leitet er die DVGW-Landesgruppe mit ihren rund 240 Unternehmen in Baden-Württemberg. Von Januar 2013 bis Juli 2014 war er Präsident des DVGW. (wa)