Eon: Hienz wird neuer Chef für dezentrale Energien

Mit Blockheizkraftwerken möchte Eon ein großes Geschäft machen. Chef der neuen Sparte dezentrale Energien wird Robert Hienz.

Robert Hienz wird Chief Executive Officer (CEO) der Eon-Tochter Eon Connecting Energies, die für den Markt dezentraler Energien zuständig ist. Dies berichtet das "Handelsblatt" am Freitag. Damit löst er Hervé Touati ab. Der 45-jährige Hienz arbeitet seit 2002 für Eon. 2011 wurde er Bereichsleiter Regional Coordination. In dieser Funktion koordinierte er die Vertriebsaktivitäten in den europäischen Regionalgesellschaften. (msz)