Beim lieben Geld liegen die Vorstellungen der Gewerkschaften und der Arbeitgeberseite weit auseinander.
Bild: © Rike/pixelio.de

Erste Tarifrunde für den öffentlichen Dienst endet ergebnislos

Arbeitgeber und Gewerkschaften haben am Dienstag in der ersten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst ihre Positionen ausgetauscht – und die liegen denkbar weit auseinander. VKA-Chef Mägde rechtnet mit zähen Gesprächen.

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst wurden vertagt. Ulrich Mägde, Präsident der VKA und Verhandlungsführer der kommunalen Arbeitgeber, verwies in einer Mitteilung auf „überzogene Forderungen der Gewerkschaften“. In Anbetracht der Corona-Krise sei es angebracht, mit...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN