Dr. Torsten Bischoff Bild: Trianel

Bischoff löst Bischof ab

Dr. Torsten Bischoff leitet künftig die Konzernrepräsentanz von Trianel in Berlin.

Dr. Torsten Bischoff (54) leitet ab dem 1. April die Trianel Repräsentanz in der Bundeshauptstadt Berlin und vertritt dort die Interessen der Stadtwerke-Kooperation Trianel und ihrer Gesellschafter. Der promovierte Politikwissenschaftler wechselt aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, in dem er seit 2006 verschiedene Bereiche der Energiewende mit verantwortet hat. Unter anderem leitete er die Referate für "Klimaschutz und Energiewende", "Infrastruktur und technische Systemintegration der Erneuerbaren Energien" sowie "Windenergie, Wasserkraft, Netzintegration der Erneuerbaren Energien".

Bischoff begann seine Karriere in der Staatskanzlei NRW und folgte Johannes Rau 1999 mit dessen Wahl zum Bundespräsidenten als persönlicher Referent ins Bundespräsidialamt.

"Die zunehmenden systemtechnischen und regulatorischen Anforderungen an die Energiewirtschaft erfordern gerade im Lichte der Transformation unseres Gesamtsystems in Richtung erneuerbarer Energien fachliche Expertise und politische Sachkenntnis. Wir freuen uns, mit Torsten Bischoff einen in beiden Feldern versierten Experten als Leiter unseres Hauptstadtbüros gewonnen zu haben", stellt Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH fest.

Bischoff löst die langjährige Leiterin des Trianel-Büros in Berlin Anja Bischof (46) ab, die in Kürze eine neue Herausforderung in der Energiebranche annehmen wird. "Anja Bischof hat mit dem Aufbau unseres Berliner Büros 2011 einen Meilenstein in der politischen Arbeit von Trianel gesetzt und sich große Verdienste in der energiepolitischen Interessenvertretung des Stadtwerke-Netzwerkes erworben. Wir verlieren mit ihr eine große Mitstreiterin für die Interessen von Stadtwerken und eine geschätzte und anerkannte Kollegin", so Becker weiter. (al)