Kosfeld wird Alleingeschäftsführer der WVG

Thorsten Kosfeld (46) ist ab 1. Juli Alleingeschäftsführer der Warsteiner Verbundgesellschaft (WVG).

Der derzeitige Prokurist der WVG folgt als Geschäftsführer Bernd Gerdes nach, der sich ab kommendem Sommer verstärkt seinen hauptamtlichen Tätigkeiten bei RWE widmen wird. Kosfeld ist seit 2007 Prokurist der WVG und für das Tagesgeschäft des Energieversorgers verantwortlich. Außerdem war Kosfeld im Jahre 2014 maßgeblich an der Neustrukturierung des Unternehmens beteiligt. Das Ergebnis war die Gründung der WVG-Netz-GmbH zum 1. Januar 2015. Diese Tochter der WVG kaufte zunächst von der RWE die lokalen Strom- und Gasnetze und verpachtete sie anschließend an die RWE-Tochter Westnetz GmbH, die in Warstein nun die Netze betreibt.

In der Folge der Umstrukturierung kam es auch zu einem Wechsel im WVG-Team. Da die bisherigen RWE-Mitarbeiter beim Konzern bleiben wollten, kümmerte sich Kosfeld gemeinsam mit der Geschäftsführung um neues Personal. „Die neuen Kollegen haben sich schon gut aufeinander eingespielt, sind frisch, engagiert und leben allesamt selbst in Warstein und Umgebung“, sagte Kosfeld. (ad)