Die Vorsperre Rappbode in Sachsen-Anhalt, ein Teil des Rappbode-Talsperre-Systems Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt

Fernwasser für Sangerhausen

Die Stadt Sangerhausen in Sachsen-Anhalt soll wegen hoher Uran-Konzentration ihrer Brunnen in einigen Jahren mit Fernwasser versorgt werden.

Bislang wurde die Stadt im Südharz von eigenen Tiefbrunnen versorgt, bei denen es teilweise zu Problemen mit zu hoher Urankonzentration gekommen war. Mehrere Brunnen mussten bereits vom Netz genommen werden. Künftig – voraussichtlich ab 2016 – kommt das Trinkwasser aus der Rappbode-Talsperre im sachsen-anhaltinischen Landkreis Harz. Dies hat der Stadtrat von Sangerhausen in einer Sondersitzung beschlossen. (wa)