Axel Prasch wird neues Mitglied der Unternehmensführung im DVV-Konzern. Bild: DVV

DVV ernennt neuen Geschäftsführer

Axel Prasch, 48, wird zum 1. Oktober Geschäftsführer für Personal- und Sozialwesen der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV).

Darüber hinaus wird Prasch Personalvorstand der Stadtwerke Duisburg und der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG). Seine Verträge als Geschäftsführer und Vorstand laufen bis zum 30. September 2021. Er tritt damit die Nachfolge von David Karpathy, 53, an, der im August aus gesundheitlichen Gründen gebeten hatte, seine Führungsämter in den drei Unternehmen vorzeitig niederlegen zu dürfen. Der gebürtige US-Amerikaner war seit 2010 DVV-Geschäftsführer für Personal- und Sozialwesen und seit 2012 Personalvorstand der Stadtwerke Duisburg und der DVG.

Prasch war zuvor mehrere Jahre Betriebsratsvorsitzender der DVV und der Stadtwerke Duisburg sowie Mitglied in den Aufsichtsräten der Unternehmen. Der 48-Jährige ist seit 1990 im DVV-Konzern tätig. Bis 2002 arbeitete er als Blockleitstandsfahrer im Kraftwerk bei den Stadtwerken. Anschließend war er freigestelltes Mitglied und später auch Geschäftsführer des Stadtwerke- und DVV-Betriebsrates, dem er seit 1999 angehörte. 2009 übernahm er den Vorsitz des Betriebsrates und 2011 den stellvertretenden Vorsitz des DVV-Konzernbetriebsrates. Prasch war darüber hinaus als Vertreter der Arbeitnehmer stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der DVV und Mitglied des Aufsichtsrats der Stadtwerke Duisburg. Beide Mandate hat er nun aufgrund seiner Bestellung zum Geschäftsführer und Vorstand niedergelegt. (sg)