Besitzer von Einfamilienhäusern zahlen in Niedersachsen je nach Standort zwischen 103 und 498 Euro für Wasser.
Bild: © Hartmut910/Pixelio

Kartellbehörde untersucht Wasserpreise in Niedersachsen

Bei einer Erhebung der Trinkwasserpreise, die alle zehn Jahre bei privaten Versorgern durchgeführt wird, hat die Landesbehörde erhebliche Unterschiede festgestellt.

Die beim Niedersächsischen Wirtschaftsministerium angesiedelte Landeskartellbehörde hat am Mittwoch erste Ergebnisse aus dem Trinkwasser-Preisvergleich zum Stichtag 31.12.2019 vorgelegt. Die Untersuchung gibt einen Überblick über die Strukturen der niedersächsischen Wasserbranche und der...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN