Die für Mai geplante Hauptversammlung wird verschoben.
Bild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Eon verschiebt Hauptversammlung

Auch Eon muss die geplante Hauptversammlung verschieben – davon betroffen ist auch die Auszahlung der Dividende.

Vor dem Hintergrund des sich ausbreitenden Corona-Virus und den geltenden Regelungen zum Versammlungsverbot hat der Eon-Vorstand beschlossen, die für den 13. Mai 2020 geplante ordentliche Hauptversammlung auf Mitte Juni 2020 zu verschieben. Der genaue Termin wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die Verschiebung der Hauptversammlung führt auch zu einer verzögerten Auszahlung der vorgeschlagenen Dividende von 0,46 Euro pro Aktie.