Stadtwerke Emsdetten bekommen neuen Chef

Jürgen Schmidt wird neuer Geschäftsführer der Stadtwerke Emsdetten GmbH.

Damit tritt er die Nachfolge von Helmut Lehmann an. „Jürgen Schmidt ist fachlich ausgesprochen breit aufgestellt und deckt das gesamte Spektrum an kaufmännischen, technischen und vertrieblichen Aspekten ab”, lobt Martin Lüke, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Emsdetten den Chef in spe gegenüber der "Münsterschen Zeitung". Er verfüge insbesondere über tief gehende Erfahrungen im Bereich Breitband-Kommunikation. Dieser komme für die Stadtwerke Emsdetten grundsätzlich eine strategische Bedeutung zu.

Während der Aufsichtsrat Schmidt bereits zum neuen Geschäftsführer bestimmt hat, muss der Beschluss nun auch noch vom Stadtrat bestätigt werden. Es sei aber zu erwarten, dass der Vorschlag am Dienstag, den 5. November, von der Politik abgesegnet werde.

Schmidt ist derzeit noch Geschäftsführer der Netzgesellschaft Gütersloh mbH. Das hundertprozentige Tochterunternehmen der Stadtwerke Gütersloh habe nach eigenen Angaben Anfang 2011 „sämtliche Aufgaben eines Netzbetreibers” übernommen. Davor war Jürgen Schmidt über zehn Jahre für die Stadtwerke Münster tätig, zuletzt als Leiter Projektmanagement. Zu Beginn seiner Karriere stand eine Ausbildung zum Ver- und Entsorger mit der Fachrichtung Wasserversorgung, die er bei einem Stadtwerke-Unternehmen der Region absolvierte. Der studierte Diplom-Ingenieur und Diplom-Wirtschaftsingenieur sammelte außerdem Erfahrungen in einem Planungsbüro, welches überwiegend Klienten aus dem kommunalen Bereich betreute. (msz)