Staffelstab symbolisch übergeben: Marion Kapsa übernimmt die Geschäftsführung bei der EWB von Alfred Würzinger. Bild: © EWB
Bild: @ EWB

EWB: Kapsa übernimmt in Bünde

Am 1. Dezember übernimmt die Energietechnik-Ingenieurin Marion Kapsa die Geschäftsführung bei der Energie- und Wasserversorgung Bünde, sie folgt auf Alfred Würzinger.

Die Energie- und Wasserversorgung Bünde (EWB) hat einen neue Geschäftsführerin, die in der Branche allerdings nicht unbekannt ist: Marion Kapsa. Der Aufsichtsrat der EWB hat sich einstimmig für die 1962 in Marl geborene Managerin entschieden, die sich am Ende gegen vier weitere Kandidaten durchgesetzt hat. „Mit ihrer langjährigen Berufserfahrung und ihrem strategischen Führungsstil passt sie wunderbar zu unseren Erwartungen und den anstehenden Aufgaben bei der EWB“, betont der EWB-Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Koch.

Von 1994 an war Kapsa knapp vier Jahre lang bei den Stadtwerken Leipzig tätig. Von 1997 bis 2014 fungierte sie als Gründungsgeschäftsführerin der Energieversorgung Beckum. Dort entwickelte sie ein Querverbundunternehmen mit mehr als 40 Mitarbeitern. Bis Mai 2018 waren dann die Stadtwerke Brühl ihre nächste Station. Mit ihrem Wechsel nach Bünde ist sie nun sehr glücklich: „Ich treffe hier auf ein gut aufgestelltes und starkes Versorgungsunternehmen, das bereits viele wichtige Modernisierungen vorgenommen und weitere Veränderungen angestoßen hat.“

Querverbund in der Praxis umgesetzt

Dieses Lob gilt ihrem Vorgänger Alfred Würzinger. Der 62-Jährige übergab den Staffelstab nach 13 Jahren Geschäftsführung in Bünde symbolisch an seine Nachfolgerin, er verabschiedet sich im Rahmen einer Altersteilzeitregelung in den Ruhestand. Der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Koch betont: „Das waren für uns alle hier 13 erfolgreiche Jahre. Herzlichen Dank an Herrn Würzinger für sein Engagement als Geschäftsführer.“ In Bünde wird sein Name wohl vor allem mit dem Neubau des Kundencenters und der Verwaltung in Erinnerung bleiben.

Den Neubau des Freibades Bünde-Mitte plante Würzinger seit 2017 als Bauherr ebenfalls federführend mit. In seiner Amtszeit wurde 2010 auch die Stromsparte aus der Taufe gehoben. Seitdem haben sich 14.000 Stromkunden für die Leistungen von EWB entschieden. Außerdem waren die langfristige Sicherung der Wasserversorgung sowie der Ausbau der regionalen Kooperationsidee wichtige Themen. Neben der EWB-Geschäftsführung war Würzinger auch Geschäftsführer bei den Bünde-Gesellschaften Bäder, Immobilien und Stadtverkehr. (sig)