Prof. Dr. Martin Winter Bild: Forschungszentrum Jülich

Batterien wesentlich verbessert

Prof. Martin Winter aus Münster erhält den Braunschweiger Forschungspreis 2016.

Mit dem Preis werden die herausragenden Leistungen des Chemikers und Materialwissenschaftlers auf dem Gebiet der Batterietechnologie und Materialforschung gewürdigt. Der 51-Jährige leitet das Helmholtz-Institut Münster sowie das Meet Batterieforschungszentrum an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Im Zentrum von Winters Arbeiten stehen neue Materialien, Komponenten und Batteriezellen, die die Leistungsfähigkeit von Batterien als Energiespeicher wesentlich verbessert. (hi)