Der Aufsichtsratsvorsitzende der TroiKomm Thomas Möws (von links), Andrea Vogt, Geschäftsführerin der Stadtwerke Troisdorf mit ihrem neuen Geschäftsführerkollegen Michael Roelofs (ab 1. Januar 2019) und der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke, Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.
Bild: © SW Troisdorf

Chef für 29 Jahre – Alleinchefin – Chefduo

Den Stadtwerken Troisdorf steht ein tiefgreifender Führungswechsel bevor. Michael Roelofs, ein Experte für Netzbetrieb, wird Ruhestandsnachfolger von Peter Blatzheim. Aber sicher nicht nahtlos.

Wer heute bei den Stadtwerken Troisdorf 45 oder älter ist und dort mit 16 seine Lehre angefangen hat, hat immer denselben obersten Chef erlebt, und wenn er noch bis 2019 weiterarbeitet, kann er gleich drei verschiedene Führungskulturen hintereinander kennenlernen: Peter Blatzheim ist seit 29 Jahren Geschäftsführer des Kommunalversorgers, seit 20 Jahren auch von der Telekommunikationstochter Troikomm. Doch zu Silvester ist dann Schluss: Blatzheim geht auf eigenen Wunsch in Pension. Das teilten die Stadtwerke vorigen Freitag mit.

Sein Nachfolger ist durch die jeweiligen Gremien schon bestellt: Es ist Michael Roelofs. Der Elektrotechnik-Ingenieur ist seit Mitte 2014 Geschäftsführer der Heidenetz und Leiter einer Netzregion bei EWE Netz. Zuvor war Roelofs bei RWE in anderen Ressorts tätig: Vertrieb, Grundsatzfragen, Portfoliomanagement, zuletzt seit 2009 als Leiter Vertriebssteuerung Geschäftskunden/Stadtwerke. So steht es in seinem Profil auf der Karriereplattform Xing. Die Personalberatung LAB war für diese Besetzung tätig.

Nach dem Jahreswechsel wird Andrea Vogt, die jetzige Co-Geschäftsführerin bei Mutter und Tochter, zunächst Alleingeschäftsführerin, bis Roelofs seine Stelle in Troisdorf antritt. Wann das ist oder wann das spätestens ist, steht nicht in der Pressemitteilung und wurde auch auf Nachfrage nicht mitgeteilt. Seit Mitte September engagiert sich Vogt auch im Vorstand der Landesgruppe NRW im Verband VKU. (geo)