Um die Ressourcen für einen möglicherweise trockenen Herbst zu schonen, produziert die Eckertalsperre (Bild) derzeit weniger und andere Talsperren der Harzwasserwerke produzieren mehr Trinkwasser.
Bild: © Harzwasserwerke

"Wir wollen keinen Kampf ums Wasser"

"Eine maßvolle Wassernutzung muss gesamtgesellschaftlich diskutiert werden", sagt Christoph Donner, Technischer Geschäftsführer der Harzwasserwerke.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit in Niedersachsen und im Harz bereiten sich die Harzwasserwerke auch 2020 wieder auf ein Doppeltrockenjahr vor. "Bereits das dritte Jahr in Folge sind unsere Talsperren unterdurchschnittlich gefüllt und bewegen sich knapp unter dem Niveau von 2018", sagt der...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN