ASEW: Wallikewitz folgt auf Litzka

Daniela Wallikewitz wird die Geschäftsleitung der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) zum 1. Juli übernehmen.

Die 35-Jährige tritt damit die Nachfolge von Vera Litzka an, die fast zehn Jahre bei der ASEW tätig war. Die Entscheidung für Wallikewitz fiel im ASEW-Leitungsausschuss unter Vorsitz von Wolfgang Bühring, dem Chef der Stadtwerke Speyer.

Daniela Wallikewitz führte zuletzt als Senior Managerin und Prokuristin bei der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers zuletzt mehrere Stadtwerke-Arbeitskreise und -gemeinschaften - unter anderem zu den Themen Smart-Metering, Smart-Home und Elektromobilität. Darüber hinaus leitete sie verschiedene Projekte zur strategischen Ausrichtung von Stadtwerken und konzipierte Workshops im Bereich erneuerbare Energien und Energiedienstleistungen. Zuvor war die Diplom-Kauffrau unter anderem als Projektleiterin beim Ferngasnetzbetreiber Thyssengas GmbH (ehemaliges RWE-Ferngasnetz) und als Referentin Corporate Finance bei der RWE AG tätig.

Vera Litzka übernimmt am 1. Mai die Werkleitung der Stadtwerke Neustadt in Holstein. (sg)