Zwei neue Geschäftsführer für Leipzig

Dr. Johannes Kleinsorg und Karsten Rogall werden die neuen Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig.

Der Aufsichtsrat der LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH sprach sich am Freitag (28. März) ohne Gegenstimme für Dr. Johannes Kleinsorg und Karsten Rogall als neue Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig aus. Zuvor hatte sich der Aufsichtsrat der Stadtwerke Leipzig bei einer anfänglichen Auswahl von rund 30 potenziellen Kandidaten einstimmig für die beiden Kandidaten entschieden. Diese Entscheidung wurde seitens der Aufsichtsgremien und auch des Gesellschafters LVV mitgetragen.

Dr. Johannes Kleinsorg wird voraussichtlich zum 1. Juli die Nachfolge von Thomas Prauße antreten, der derzeit von Adam Stanyer interimistisch als Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig vertreten wird, so die LVV. Der studierte Volkswirt, geboren 1962, kommt von der Stadtwerke Kiel AG, wo er aktuell als Bereichsleiter die Geschäftsfelder Vertrieb und Handel, einschließlich Erzeugungs-Portfoliomanagement und Energiedienstleistungen verantwortet. Er ist seit 1998 in der Energiewirtschaft tätig, anfangs beim Regionalversorger FÜW und als Gründungsgeschäftsführer einer Energiehandelsgesellschaft, später als Prokurist und Leiter des Geschäftsbereichs Marktmanagement der N-Ergie sowie zugleich als Geschäftsführer der Frankengas GmbH. 2005 übernahm er die Geschäftsführung der 24-Sieben GmbH. Im Rahmen von Umstrukturierungen leitete er die 24/7 Trading GmbH (heute MVV Trading) in der MVV Gruppe, zu der auch die Stadtwerke Kiel AG gehört.

Karsten Rogall, geboren 1968, wird seine Tätigkeit als kaufmännischer Geschäftsführer spätestens zum 1. Oktober antreten. Er ist derzeit als Geschäftsführer der Stadtwerke Merseburg tätig. Des Weiteren übernahm der gelernte Schiffsbauer die Geschäftsführung der Servicegesellschaft Sachsen-Anhalt Süd mbH, der Merseburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH sowie Solarenergie Sachsen-Anhalt GmbH. (sg)