Wasser ist unter ständiger Kontrolle der Behörden. Bild: © Sigrid Roßmann/pixelio.de

Abkochgebot in Limeshain

Keine Entwarnung für die Gemeinde Limeshain im Wetteraukreis: Die Verunreinigung des Trinkwassers mit coliformen Keimen besteht weiter.

Das Abkochgebot gilt für Wasser zum Trinken genau wie für die Zubereitung von Speisen und Getränken. Bereits seit Freitag kämpft Hessenwasser als Versorger der Gemeinde Limeshain mit der Verunreinigung durch sogenannte coliforme Keime.

Bei routinemäßigen Wasserproben wurden Indikatorkeime für mikrobiologische Verunreinigungen festgestellt. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes ordnete die Gemeinde Limeshain ein Abkochgebot an.

Vorerst keine Entwarnung

Nur für Reinigungszwecke, Toilettenspülungen und die Körperhygiene kann das Wassser direkt aus der Leitung verwendet werden. Eine Entleerung des Warmwasser-Bereiters ist ebenfalls nicht notwendig. Sobald die Wasserqualität wieder hergestellt ist, wird die Gemeinde dies vermelden. (ls)