Jörg Reichert, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Energiedienst Holding AG Bild: @ EnBW

Energiedienst: Jörg Reichert ist neuer Geschäftsführer

Die in Deutschland und der Schweiz tätige EnBW-Tochter Energiedienst Holding AG hat einen neuen Geschäftsführer, doch der ist im Konzern kein Unbekannter.

Jörg Reichert ist seit 1. April Vorsitzender der Geschäftsleitung der Energiedienst Holding AG. Damit löst er den bisherigen Chef Martin Steiger ab. Der 42-jährige promovierte Betriebswirt ist bereits seit Anfang des Jahres als Mitglied der Geschäftsleitung für die Geschäftseinheit Deutschland verantwortlich. Seitdem hatte er Gelegenheit, die einzelnen Regionen in der Unternehmensgruppe kennenzulernen. Er arbeitete sich damit in die vielfältigen Themen ein.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, sagt Reichert jetzt. „Die rasanten Entwicklungen in der Energiewelt sind eine spannende Herausforderung. Die Energiedienst-Gruppe ist seit weit über 100 Jahren in der Erzeugung von Ökostrom erfolgreich. Zudem sind wir in Südbaden, in der Nordwestschweiz und im Wallis fest verankert. Das ist eine gute Ausgangslage für die weitere Energiewende.“

Der Neue hat EnBW-Stallgeruch

„Besonders hervorzuheben ist, dass Energiedienst als eine deutsch-schweizerische Unternehmensgruppe in beiden Märkten etabliert ist. Diese Stärke zeichnet unser Unternehmen aus.“, ergänzt Reichert. Vor seinem Eintritt bei der Energiedienst Holding AG war er zwölf Jahre in verschiedenen Funktionen bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Neben Reichert leitet Michel Schwery bei der Energiedienst Holding die Geschäftseinheit Schweiz und interimsweise auch die Geschäftseinheit Neue Geschäftsfelder. (sig)