Heiko Rosenthal, Bürgermeister der Stadt Leipzig und Aufsichtsratsvorsitzender der Leipziger Wasserwerke Bild: © Stadt Leipzig

Leipziger Wasserwerke: Rosenthal ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Der Leipziger Bürgermeister und Beigeordnete für Umwelt, Ordnung, Sport verfolgt seit Jahren die Entwicklung der Leipziger Wasserwerke. Er übernimmt das Amt von Volkmar Müller.

Der Aufsichtsrat der Leipziger Wasserwerke hat am Mittwoch (12. September) Heiko Rosenthal zum Vorsitzenden des Aufsichtsgremiums gewählt. Rosenthal ist Leipziger Bürgermeister und Beigeordnete für Umwelt, Ordnung, Sport. Er ist bereits seit Jahren sehr nah an der  Entwicklung der Leipziger Wasserwerke und ihrer Tochterunternehmen dran.

"Ich freue mich darauf, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen und danke insbesondere dem bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Volkmar Müller für seine Arbeit", sagte Rosenthal zur Wahl. Mit dem Wechsel an der Spitze des Gremiums soll insbesondere die Vernetzung mit den städtischen Fachämtern gestärkt werden, heißt es.

Amtsvorgänger Volkmar Müller, Kaufmännischer Geschäftsführer der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, betonte: "Die Leipziger Wasserwerke leisten einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit von Stadt und Region. Mit seinem Dezernat ist Heiko Rosenthal inhaltlich prädestiniert für die Themen Wasser, Abwasser und Umwelt." (al)