Neuer Finanzvorstand bei Alliander AG

Der erfahrene Energiemanager Harald Dinger wird am 6. Jan. 14 Jakob Wöllenweber als Finanzvorstand der Alliander AG nachfolgen.

Der größte Energienetzbetreiber der Niederlande teilte mit, Harald Dinger trete zum 6. Jan. 14 in den Vorstand der Alliander AG ein. Alliander betreibt in Deutschland kommunale Energienetze, öffentliche Beleuchtung und Verkehrsampeln. Derzeit ist die Gruppe in Berlin, Cottbus, Coesfeld, Hagen, Heinsberg, Rüsselsheim, Siegen, Wickede und Wunstorf vertreten, demnächst auch in der Region Bandenburg.

Der Volkswirt Dinger war u. a. CFO und CEO bei RWE Energy NV Niederlande, COO der niederländischen Energie Maatschappij BV und Controller bei der Rhenag in Köln. Sein Vorgänger Wöllenweber scheidet aus Altersgründen aus dem Vorstand aus.

Jakob Wöllenweber leitete als Geschäftsführer die Industriepark Oberbruch GmbH in Heinsberg/NRW, die 2000 von Nuon übernommen wurde. Bis 2009 leitete er als Geschäftsführer der Nuon Energie und Service GmbH das deutsche Industriepark-Management der Nuon. Nach der Entflechtung von Nuon wurde er Vorstand der Alliander AG und übernahm die Geschäftsführung mehrerer Gesellschaften der deutschen Alliander-Gruppe. Er soll noch vorübergehend für Alliander arbeiten, um die Integration einer Reihe von Konzessionen unterstützend zu begleiten. (geo)