Die SWM weiten ihr Engagement im Bereich Windenergie in Norwegen aus. Erst Mitte Dezember hatten die Münchner den Onshore-Windpark Raskiftet eingeweiht. Das Bild zeigt (von links): Den norwegischen Öl- und Energieminister Kjell-Børge Freiberg, Christian Vogt (Leiter SWM Beteiligungsmanagement), Rune C. Vamråk (Geschäftsführer der Gudbrandsdal Energy), Oddleiv Sæle (Direktor der Eidsiva Hydroelectric Power) und Magnus Axelsson (Geschäftsführer von Austri Raskiftet).
Bild: © Gudbrandsdal Energi

Norwegen-Deal: Münchens Ökostromanteil klettert auf über 70 Prozent

Die SWM gründen ein Joint-Venture mit dem norwegischen Energieversorger Tronderenergi. Diese wird vier neue Windparks bauen, zum Portfolio gehören zudem vier Bestandsparks.

Bis 2025 wollen die Stadtwerke München (SWM) so viel Ökostrom erzeugen wie die bayerische Landeshauptstadt benötigt. Dank einer Kooperation mit dem norwegischen Energieversorger Tronderenergi haben die Stadtwerke einen weiteren großen Schritt in Richtung dieses Ziels gemacht, der Ökostromanteil des...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN