Magdalena Weigel übernimmt mehrfache Verantwortung in den Städtischen Werken Nürnberg
Bild: © N-Ergie

Nürnberg überträgt Spitzenfunktionen an Weigel

Magdalena Weigel tritt mehrere Positionen an der Spitze der Städtischen Werke Nürnberg sowie deren Tochterunternehmen N-Ergie und VAG an.

Am Montag (1. Juli) hat Magdalena Weigel wie angekündigt ihre Tätigkeit als Mitglied der Geschäftsführung der Holding Städtische Werke Nürnberg (StWN) und Arbeitsdirektorin sowie Mitglied des Vorstands der StWN-Tochter N-Ergie angetreten. Zudem wurde sie als Vorstandsmitglied für Personal- und Sozialfragen der weiteren Tochter VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft berufen. In dieser Funktion wird sie vor allem Personal, Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Umweltschutz sowie Fahrbetrieb und Service verantworten.

Kommt vom Arbeitgeber

2005 war Weigel als Personalreferentin eingestellt worden, ab 2012 leitete sie die Abteilung Personalwirtschaft bei N-Ergie. Sie kommt also im Vergleich zu ihrem direkten Vorgänger in der Geschäftsführung und den Vorständen von der Arbeitgeberseite, während Karl-Heinz Pöverlein 2009 noch vom Betriebsrat aus den Karriereschritt gemacht hatte. Pöverlein ging nun in Pension.

Vor ihrem Eintritt in den StWN-Kommunalkonzern war die studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin Weigel als Research Consultant bei Hudson Global Resources beziehungsweise bei Neumann Leadership Deutschland tätig. (bh)