Die Sonne ernten: Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Waldorfschule in Landsberg am Lech Bild: © Naturstrom AG

Online-Plattform hilft Potenziale für Solaranlagen zu erkennen

Wann lohnt sich eine eigene Photovoltaik- oder Solarthermieanlage? Der Solarrechner liefert den Thüringern die Antwort – ohne komplizierte Datenabfrage.

Wer mit dem Gedanken spielt, bei der Strom- und Wärmeversorgung auf Sonnenenergie umzusteigen, muss die Größe, den Neigungswinkel und die Verschattung seines Hausdaches kennen. Nur mit Hilfe dieser und weiterer Daten über den Netzanschluss und Förder- sowie Finanzierungsmöglichkeiten lässt sich die Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage berechnen. Die Thüringer können dank dem Online-Solarrechner künftig auf intensive Recherchearbeit verzichten: Luftbilder und Geodaten machen es möglich.

In Thüringen sind derzeit 17 475 Photovoltaik(PV)-Anlagen am Netz und erzeugen damit elf Prozent des Stromverbrauchs im Freistaat. Damit der Anteil an Erneuerbaren im Strom- und Wärmenetz steigt, hat das Umweltministerium den Solarrechner bei der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) in Auftrag gegeben.

Realitätsgetreue Bilder von Dächern und Flächen dank Lasertechnologie

In wenigen Klicks frägt die Online-Plattform künftig die Adresse der Immobilie ab, sowie die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und den durchschnittlichen Jahresverbrauch. Mehr müssen User für die Berechnung des Solarpotenzials einer möglichen Anlage gar nicht wissen - weitere Informationen rund um das Dach oder die Freifläche zieht sich das System nämlich aus Befliegungsdaten. Die Thüringer Landesanstalt für Vermessung und Geoinformation erfasst hierfür mittels lasergestützter Luftbilder alle Dächer im Land realitätsgenau.

Neben der Analyse der rein technischen Daten von Sonneneinstrahlung bis Dachbeschaffenheit bezieht der Solarrechner auch mögliche Förder- und Finanzierungsmodelle in seine Kalkulation ein. Und die Chancen auf eine Bezuschussung stehen gut, denn allein die Landesregierung hält für dieses Jahr vier Mio. Euro im Rahmen ihres Förderprogramms „Solar Invest“ bereit. Wer herausfinden will, ob und ab wann sich die Investition in eine Solaranlage im konkreten Fall rechnet, kann die Online-Plattform unter https://sonnendach-thueringen.de/v/solarrechner/#s=startscreen kostenlos ausprobieren. (ls)