Rainer Seele wird Chef von Österreichs Erdgas- und Erdölimporteur OMV AG
Christian Burkert

Rainer Seele wird Chef von Österreichs OMV AG

Dr. Rainer Seele (54) wird ab dem 1. Juli Vorstandsvorsitzender und CEO des österreichischen Gas- und Ölimporteurs OMV AG.

Dr. Seele leitet seit Oktober 2009 als Vorstandsvorsitzender die Wintershall Holding GmbH in Kassel.

Der OMV-Aufsichtsrat hat ihn für die Dauer von drei Jahren mit einer Verlängerungsoption für die OMV um weitere zwei Jahre bestellt und Seele hat die Bestellung angenommen. Der derzeitige Vorstandsvorsitzende und CEO Gerhard Roiss wird nach heftigen internen Querelen vorzeitig mit 30. Juni einvernehmlich aus dem Unternehmen ausscheiden.

„Die heutige Bestellung von Rainer Seele ist ein wichtiger Meilenstein, um der OMV Stabilität in den Führungsstrukturen zu geben“, äußerte der Vorsitzende des Aufsichtsrats Rudolf Kemler zur Bestellung. „Hinsichtlich der fachlichen Qualifikation ist Rainer Seele der ideale Kandidat mit punktgenauem Kompetenzprofil und langjähriger internationaler Managementerfahrung. Er verfügt über eine ausgeglichene Persönlichkeit und herausragende persönliche Werte. Besonders in Anbetracht des aktuell äußerst schwierigen Umfelds ist es die oberste Maxime, das Unternehmen auf einen stabilen Zukunftskurs zu führen."

Hintergrund dieser Äußerungen ist, dass der OMV-Gewinn im Vorjahr – nicht zuletzt durch den niedrigen Ölpreis – um zwei Drittel auf gut 600 Millionen Euro eingebrochen ist. Die Wintershall ist deutlich kleiner als die OMV, sie beschäftigt 2500 Mitarbeiter, die OMV zehnmal so viele. Aber Wintershall ist hochprofitabel und hat im Vorjahr zum vierten Mal in Folge mehr als eine Milliarde Gewinn geschrieben. (ad)