Roland Hambach (links) ist seit 2014 Geschäftsführer des energiewirtschaftlichen Systemhauses Enet, Peter Martin Schroer war von 2002 bis 2018 geschäftsführender Gründungsgesellschafter. Bild: © Enet

Schroer ist in "Unruhestand" gegangen

Bei dem energiewirtschaftlichen Systemhaus Enet ist eine Ära zu Ende gegangen: Gründer Peter Martin Schroer (rechts im Bild) ging in Pension. Was geschieht nun mit der "Interessengemeinschaft Geschäftsobjekte Energiewirtschaft"?

Das Systemhaus Enet, unter anderem Deutschland-Marktführer bei Kalkulationsdatenbanken mit Netzdaten und -tarifen, hat zum Jahreswechsel den Generationswechsel an der Spitze vollendet. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Website des Unternehmens aus Hückelhoven bei Mönchengladbach von Ende...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN