Die Bestellung von Franz-Josef Johann zum Stadtwerke-Geschäftsführer soll einen reinbungslosen Übergang bis zum Ausscheiden des bisherigen Sprechers, Thomas Severin, gewährleisten.
Bild: © SW Saarbrücken

SW Saarbrücken: Johann rückt in Konzernspitze auf

Mit dem bisherigen Chef der Netztochter der Stadtwerke, Franz-Josef Johann, bestellt der Konzern einen weiteren Geschäftsführer. Mit seiner Berufung reagiert das Unternehmen auf das bevorstehende Ausscheiden des derzeitigen Sprechers Thomas Severin.

Die Stadtwerke Saarbrücken erweitern zum 1. Juli ihre Geschäftsführung: Dann wird der bisherige Chef der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG, Franz-Josef Johann, in die Konzernspitze aufrücken. Dies gaben die Gremien des Konzerns nach ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag bekannt. Der 59-Jährige ist seit Juli 2013 Vorstand der Netztochter der Stadtwerke, er wird diese Funktion für eine Übergangsphase weiterführen. Mit seiner Berufung in die Geschäftsführung soll der reibungslose Übergang bis zum Ausscheiden des derzeitigen Sprechers, Thomas Severin, gewährleistet werden. Severin verlässt den Konzern regulär Ende des Jahres.

Der 1960 geborene Johann war bereits von 1986 bis 2000 im Stadtwerke-Konzern, zu dem auch die Stadtwerke Saarbrücken Netz AG (vor Umfirmierung: Stadtwerke Saarbrücken AG) gehört, tätig. Schwerpunkte waren dort die Themen Konzernrevision und Aufbau von Kooperationen. Von 2001 bis 2012 war er bei der Energie SaarLorLux beschäftigt, von 2002 bis 2012 als Mitglied des Vorstandes. Von 2012 bis Juni 2013 war Franz-Josef Johann Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Saarbrücken Beteiligungsgesellschaft. (hoe)