„Das große Interesse diverser Unternehmen an einer Innovationspartnerschaft und der erste Beitritt nur wenige Wochen nach Verabschiedung des Modells zeigen uns, dass der BEMD hier noch großes Potential besitzt“, sagt Geschäftsführer Dirk Briese.
Bild: © BEMD

BEMD öffnet sich weiteren Akteuren

Mit der Cronos Unternehmensberatung GmbH ist der erste Innovationspartner dem Bundesverband der Energiemarktdienstleister (BEMD) beigetreten. Das neue Modell ruft nach Angaben des Verbands großes Interesse hervor.

Während eine Mitgliedschaft im BEMD insbesondere für Energiemarktdienstleister und EVU-Töchter vorgesehen ist, steht die Innovationspartnerschaft unter anderem Beratern, Software-Herstellern und Dienstleistern offen.

Die Innovationspartnerschaft ist in der letzten Mitgliederversammlung des Verbandes – zusätzlich zu der bereits bestehenden Mitgliedschaft – eingeführt worden. Diverse Marktteilnehmer hatten sich dies gewünscht, damit können auch weitere Unternehmen bzw. Akteursgruppen aus der Energiewirtschaft beim BEMD mitwirken.

Großes Interesse an Innovationspartnerschaft

Bezüglich der Resonanz auf das neu eingeführte Modell der Innovationspartnerschaft zeigt sich Dirk Briese, Geschäftsführer des BEMD, sehr zufrieden. „Das große Interesse diverser Unternehmen an einer Innovationspartnerschaft und der erste Beitritt nur wenige Wochen nach Verabschiedung des Modells zeigen uns, dass der BEMD hier noch großes Potential besitzt.“

Mit der neuen Arbeitsgruppe Innovationen hat der Verband – unabhängig davon – eine weitere Arbeitsgruppe eingerichtet, die Timo Dell von der rku.it leitet und in der unter anderem die Innovationspartner fachlichen Input einbringen können. (sg)