Häufig sind es aber auch Mitarbeiter, die auf der anderen Seite dafür sorgen, dass kriminelle Handlungen aufgedeckt werden. Sechs von zehn betroffenen Unternehmen (62 Prozent) sind so erstmals auf Angriffe aufmerksam geworden.
Bild: © Thomas Zajada/AdobeStock

Gefahrenquelle: Ehemalige Mitarbeiter

70 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind in den vergangenen zwei Jahren durch digitale Angriffe zu Schaden gekommen, so eine Bitkom-Studie. Mitarbeiter entwickeln sich zunehmend zur Schwachstelle – vor allem ehemalige.

Kriminelle Attacken auf Unternehmen verursachen in Deutschland Rekordschäden. Durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage entsteht der deutschen Wirtschaft jährlich ein Gesamtschaden von 102,9 Milliarden Euro – analoge und digitale Angriffe zusammengenommen. Der Schaden ist damit fast doppelt so...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN