IP-Datenverkehr explodiert in den nächsten Jahren

Bis 2017 gibt es 19,3 Mrd. Internetgeräte; 3,6 Mrd. Menschen sind dann online – also die halbe Weltbevölkerung –, so der aktuelle Cisco Visual Networking Index.

Zwischen 2012 und 2017 wird sich demzufolge der weltweite IP-Datenverkehr verdreifachen, sowohl in öffentlichen wie privaten Netzwerken. In Deutschland soll das Wachstum im mobilen Datenverkehr sogar um das 10-Fache ansteigen. War 2012 noch jeder Dritte weltweit vernetzt, sollen es in vier Jahren 3,6 Mrd. Menschen sein, die das Internet nutzen. Das entspräche 48 % der vorausgesagten Weltbevölkerung von 7,6 Mrd. Menschen. Die Zahl der Internetgeräte nehme von 11,7 auf 19,3 Mrd. im selben Zeitraum zu.

Das Volumen des globalen Datenverkehrs 2017 soll im Schnitt bei 1,4 Zettabyte pro Jahr bzw. 121 Exabyte pro Monat liegen. Im letzten Jahr waren es noch durchschnittlich 44 Exabyte monatlich gewesen. Ein Zettabyte entspricht einer Trilliarde (1.000.000.000.000.000.000.000) Byte oder einer Billion Gigabyte.

Detaillierte Ergebnisse zu dem Cisco Visual Networking Index gibt es über einen externen Link unter http://newsroom.cisco.com/emear. (sg)