Neuer Breitband Kompass Plus ist da

Breko hat die vierte Auflage seines Breitband Kompass Plus veröffentlicht. Darin sind die Glasfaser-Ausbauprojekte von mehr als 115 Netzbetreibern dargestellt.

Darüber hinaus erhalten die Leser im Breitband Kompass Plus spannende und informative Fachbeiträge sowie Zahlen, Daten und Fakten rund um das Thema Breitband, wirbt der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko). Das Plus im Namen steht für die Beiträge von hochrangigen Politikern wie Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt oder Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel sowie Statements und Interviews der Breko-Vorstände.

Der diesjährige Kompass steht unter dem Motto "Breko-Netzbetreiber: Starke Partner für Städte und Kommunen". "Die enge Zusammenarbeit mit Städten und Kommunen für einen erfolgreichen Breitbandausbau vor Ort ist extrem wichtig", so Breko-Präsident Norbert Westfal.

Breko-Carrier fänden immer häufiger gemeinsam mit Städten und Kommunen neue und individuelle Lösungen für die flächendeckende Versorgung mit modernen Glasfaseranschlüssen. Eine mögliche Variante dabei ist: Die Stadt oder die Gemeinde errichtet ihr (passives) Glasfasernetz selbst und verpachtet es anschließend an einen erfahrenen Carrier, der das Netz aktiv betreibt und vermarktet. "Solche Kooperationsmodelle unterstützen wir nachdrücklich", sagt Breko-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers.

Den Kompass gibt es sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form. Das PDF lässt sich auf der Breko-Website unter www.brekoverband.de herunterladen. (sg)