Sind stolz darauf beim Deutschlandstart von Apple Pay dabei zu sein: Thomas Teepe (Leiter Produktmarketing, links) und Maik Blome (Leiter Marketing und Vertrieb)

Verkehrsgemeinschaft Osnabrück führt Apple Pay ein

Im Verborgenen und unter strenger Geheimhaltung fanden die Gespräche zwischen Apple und der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS), bei der die Stadtwerke Osnabrück Partner sind, statt. Und noch ein Verkehrsbetrieb setzt auf das Zahlungsmittel.

Der Computer-Konzern Apple hat in Deutschland nun auch seinen eigenen Bezahldienst Apple Pay eingeführt. Dieser funktioniert ausschließlich mit Apple-Produkten. Die Stadtwerke Osnabrück sind nun als Partner der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) eines von zwei Verkehrsunternehmen in ganz Deutschland, welches bei der Einführung von Apple Pay dabei ist. Das andere Unternehmen sind die Berliner Verkehrsbetriebe. Die Gespräche hätten im Verborgenen und unter strenger Geheimhaltung stattgefunden, schreibt die Lokalpresse.

Vorteile des neuen Bezahlsystems sei die einfache Handhabung und die Sicherheit des Systems. "Persönliche Kreditkartendaten werden nie auf dem Endgerät oder Apple Servern gespeichert, sondern durch eine gerätespezifische Nummer zusammen mit einem einzigartigen Transaktionscode ersetzt", erklärt Thomas Teepe, Leiter Produktmarketing bei den Stadtwerken Osnabrück.

Mit dem sogenannten ,VOS Pilot' können die Stadtwerke nun einen weiteren Zahlungskanal anbieten. Weitere Zahlungsmöglichkeiten seien derzeit in der Pipeline. Das von vielen Kunden geforderte Zahlsystem PayPal stehe hier ganz oben auf der Liste und soll demnächst in den "VOS Pilot" integriert werden. (sg)