ZVO wählt "kVASy" für die Abrechnung

Der Zweckverband Ostholstein (ZVO) hat sich für die Einführung des Branchenstandards "kVASy" als Abrechnungssystem entschieden.

Damit ist die im schleswig-holsteinischen Sierksdorf ansässige Unternehmensgruppe neuer Kunde der SIV AG, Roggentin. "Am Angebot der SIV AG überzeugten uns vor allem die schlanken, effizienten Abläufe und die integrierte Prozesssicht in kVASy", äußerte ZVO-Verbandsvorsteherin Gesine Strohmeyer. Mit der bereichsübergreifenden Einführung von "kVASy" – nur die Abfallsparte wird noch in einem anderen System abgebildet – sieht sich der Zweckverband mit seinen Töchtern ZVO Energie und ZVO Entsorgung gut gerüstet für die Zukunft. Die ZVO-Unternehmensgruppe kümmert sich sowohl um die Trinkwasser- und Energieversorgung als auch um die Abwasser- und Abfallentsorgung. (ad)