Rollout: EAM-Gruppe und EnBW kooperieren

EnBW unterstützt Energie-Netz Mitte, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der komplett rekommunalisierten EAM, bei 100 000 intelligenten Messsystemen.

Die EAM-Gruppe und die EnBW AG bauen ihre Partnerschaft beim Thema intelligente Messsysteme aus: Die EnBW unterstützt Energie-Netz Mitte beim Aufbau und Abwicklung der Gateway-Administration sowie dem grundzuständigen Messstellenbetrieb. In der Endausbaustufe sollen 100 000 intelligente Messsysteme im Netzgebiet der EAM-Tochter installiert werden. Für andere Stadtwerke steht Energie-Netz Mitte als regionaler Partner zur Verfügung, wenn es darum geht, die Anforderungen des Messstellenbetriebsgesetzes umzusetzen.
 
„Bereits seit 2014 arbeiten wir in anderen Bereichen der energiewirtschaftlichen Prozessabwicklung erfolgreich zusammen“, erklärt Andreas Wirtz, Geschäftsführer der Energie-Netz Mitte. Diese Zusammenarbeit werde nun weiter ausgestaltet und biete dann auch weiteren Partnern interessante Möglichkeiten. Beide Unternehmen vereinbarten, ihre Partnerschaft bei der Einführung intelligenter Messsysteme auch in anderen Formen und Feldern zu intensivieren.

Bereits seit 2007 setzt die EnBW Smart-Meter-Projekte um. 2010 startete der Konzern in einem umfassenden Projekt die Vorbereitungen für den Rollout intelligenter Messsysteme.
 
Das gemeinsame Projekt zur Umsetzung des grundzuständigen Messstellenbetriebs wurde bereits gestartet. Der Aufbau der Gateway-Administration wird im ersten Quartal 2017 beginnen, 2018 sollen dann zunächst rund 1000 intelligente Messsysteme in Betrieb genommen werden. (sg)