Systemdienstleistungen zur Stabilisierung der Stromnetze werden immer wichtiger. Experten fordern hierzu klarere Vorgaben der Politik.
Bild: © Carsten Rehder/dpa

Experten fordern klarere Vorgaben zu Systemdienstleistungen

Es braucht klarere Vorgaben zu den benötigen Systemdienstleistungen, um das Stromnetz auch im Zuge der Energiewende stabil zu halten sowie entsprechende Marktanreize. Dies zeigte eine digitale Podiumsdiskussion der Dena.

Am 29. Juli verabschiedete das Bundeskabinett einen vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) vorgelegten Entwurf  eines Gesetzes zur marktgestützten Beschaffung von Systemdienstleistungen für den Stromnetzbetrieb. Die Regelung gilt für die Spannungsregelung, Trägheit der lokalen Netzstabilität,...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN