Die wesentlichen Treiber der Gewinne der Citiworks kamen 2018 aus dem Handel mit Strom und Gas sowie aus Dienstleistungen für Kunden.
Bild: © Citiworks

Citiworks stärkt den Vertrieb

Ein solides Geschäftsjahr 2018 gibt der in Darmstadt ansässigen Citiworks die Möglichkeit, die vertrieblichen Strukturen zu erweitern.

Die Citiworks AG hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem sehr guten Jahresergebnis abgeschlossen. Das Ergebnis nach Steuern lag bei knapp 3,9 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse betrugen im Berichtsjahr rund 564 Mio. Euro. Wesentliche Treiber waren Gewinne aus dem Handel mit Strom und Gas sowie aus Dienstleistungen für Kunden. Für die kommenden Jahre legt Citiworks den Fokus auf eine Stärkung des Vertriebs. Es geht dabei um Energiedienstleistungen für Unternehmen aus dem Bereich der Stadtwerke ebenso wie um private Energieversorgungsunternehmen, Weiterverteiler und neue Player im Energiemarkt, wie Aggregatoren und Flexibilitätsvermarkter.

Durch hoch automatisierte Prozesse, die Citiworks auf die Anforderungen dieser Kundengruppe ausrichtet, können Dienstleistungen in den Bereichen Handelsmarktzugang, Bilanzkreis- und Fahrplanmanagement, Prognose und Portfoliomanagement effizient und sicher ausgeführt werden. Den ohnehin schon hohen Automatisierungsgrad dieser Energiedienstleistungen wird Citiworks kurzfristig zusätzlich mit einem Portal unterstützen. Kunden können dann über den Portalzugang entscheidungsrelevante Informationen abfragen, Geschäfte abschließen und Prozesse anstoßen. Der Vorteil für den Kunden ist, dass die Automatisierung damit auch auf Prozesse an der Kundenschnittstelle ausgedehnt wird.

Erweiterung der Vertriebsstrukturen

"Die positiven Rückmeldungen unserer Kunden zur Qualität unserer Dienstleistungen sind Ansporn für uns, mehr Energie in den aktiven Vertrieb zu stecken", erläutert Christian Stewens, bei Citiworks verantwortlicher Vorstand für Handel und Vertrieb. Eine wichtige Maßnahme zum Ausbau der Vertriebsaktivitäten ist die zeitnahe Erweiterung der vertrieblichen Strukturen. Citiworks wird deshalb in den nächsten Monaten die eigenen Kapazitäten in den Bereichen Produktmanagement und Vertrieb verstärken. (sig)