Das nahtlose Zusammenspiel zwischen GWA-Software und Sagemcom-Gateways soll zeitnah in die Revision der Baumusterprüfbescheinigung aufgenommen werden.
Bild: © otawa/AdobeStock

Gateway von Sagemcom Dr. Neuhaus in Tremondi-Software integriert

Das Smart Meter Gateway von Sagemcom Dr. Neuhaus beweist seine Interoperabilität zur Gateway-Administrations-Software von Tremondi, einem Gemeinschaftsunternehmen von Wilken und IVU.

Ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Interoperabilität von intelligenten Messsystemen (iMSys) haben Sagemcom und Tremondi gemeinsam erzielt: Entlang der Technischen Richtlinie TR-03109 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik eprobten die beiden Unternehmen umfassende Testfälle hinsichtlich der drei Gateway-Schnittstellen LMN, HAN und WAN, der Kommunikationsverbindungen und Protokolle sowie der Messwertverarbeitung des Gateways in Kombination mit der Tremondi GWA-Software. Dabei wurden alle vom Gateway unterstützten Tarifanwendungsfälle (TAF 1, TAF 2, TAF 6, TAF 7), die eine hohe Relevanz für die Bilanzierung von Stromverbräuchen haben, erfolgreich getestet.

Gemeinschaftlich arbeiten beide Unternehmen nun laut Pressemitteilung daran, dass das nahtlose Zusammenspiel zwischen GWA-Software und Gateways zeitnah in die Revision der Baumusterprüfbescheinigung des SiconiaTM SMARTY IQ – so der Name des Gateways von Sagemcom Dr. Neuhaus – aufgenommen wird. Mit dem vollumfänglichen Kompatibilitätstest habe man nicht nur gezeigt, dass das Smart Meter Gateway nicht nur alle sicherheitstechnischen und datenschutzrechtlichen Anforderungen erfüllt, sondern darüber hinaus hoch standardisiert und zukunftsfähig mit nachgelagerten Smart-Metering-Systemkomponenten interagiert, vermeldete der französischer Hightech-Konzern Sagemcom stolz. (sg)