In der Energiewirtschaft besteht die Sorge, dass perspektivisch die Kommunikation der Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS) unter staatliche Hoheit gestellt wird und ein staatliches Mobilfunkunternehmen etabliert werden soll.
Bild: © Pugun & Photo Studio/AdobeStock

Gezerre um 450-MHz-Funkfrequenz

Die Energiewirtschaft will sie für ein krisensicheres Netz – die Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) ebenso. Letztere sehen die Energiebranche im Nachteil; eine Einschätzung, die erstaunt.

"Frequenzen sind die Macht der Zukunft", das ist die Überzeugung des BDBOS-Präsidenten Andreas Gegenfurter. Nachdem zum 1. Januar 2021 die Frequenzen im 450-MHz-Band für die sichere Breitbandkommunikation frei werden, will sich auch die BDBOS erneut darum bewerben. Die BDBOS würde dabei als...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN