Bild: © Tawan/AdobeStock

Kompatbilitätsprüfung für Smart Meter Gateways

Die OMS Group hat ein Tool entwickelt, mit dem Messstellenbetreiber prüfen können, ob ihre Geräte zu anderen Geräten mit dem Open-Metering-System (OMS) kompatibel sind.

Das Open Metering System (OMS) ist ein offener, herstellerübergreifender und lizenzfreier Kommunikationsstandard zur messtechnischen Erfassung und Übertragung von Verbrauchsdaten mittels intelligenter Zähler für Strom, Gas, Wärme und Wasser inklusive Submetering. Er basiert auf internationalen Normen und ist keine proprietäre Lösung eines einzigen Herstellers. An der Interessensgemeinschaft OMS-Group nehmen die Verbände Figawa und KNX sowie Unternehmen teil. Dazu zählen unter anderem: Brunata, Diehl Metering, Deutsche Telekom, Discovergy, Lackmann, Itron, Landis+Gyr, Sagemcom, Siemens, Wiener Netze und Zenner.

Die Interessensgemeinschaft hat nun für Netzbetreiber und Energieversorger das "OMS Conformance Test Tool" entwickelt. "Mit unserem Tool geben wir Messstellenbetreibern alles an die Hand, was sie vor dem Rollout zur OMS-Kompatibilitätsprüfung von Smart Metern benötigen", sagt Jörg Feuchtmeier vom Zähler-Hersteller Diehl Metering und Leiter der OMS-Arbeitsgruppe Prüfnorm. Mit dem Werkzeug könne vorab gewährleistest werden, dass alle Geräte miteinander kompatibel sind. (sg)