Laborleiter Jochen Weber (links) und Seno Cekic haben das Labor zum Test intelligenter Messsysteme der Soluvia Energy Services entwickelt und aufgebaut. Bild: © MVV Energie

MVV-Metering-Tochter mit eigenem Testlabor für intelligente Messsysteme

Soluvia Energy Services hat ein neues Testlabor in Offenbach am Main eingerichtet. Dort werden nicht nur Updates getestet, sondern dort nimmt die Mannheimer MVV-Tochter auch Gas-, Wasser- und Wärmezähler unter die Lupe.

Die Soluvia Energy Services GmbH (SES), Tochtergesellschaft der Mannheimer MVV, verantwortet als zertifizierter Smart Meter Gateway Administrator für die Netzgesellschaften der MVV-Gruppe in Kiel, Offenbach und Mannheim sowie aktuell für 90 Stadtwerke-Kunden den technischen Betrieb intelligenter Messsysteme.

Jetzt hat SES ein neues Testlabor in den Räumen der Prüfstelle für Elektrizitätstechnik an seinem Standort in Offenbach am Main eingerichtet. SES-Geschäftsführer Gerald Hornfeck sieht sich hier vor dem Beginn der Markteinführung intelligenter Messsysteme gut aufgestellt.

Auch Gas-, Wasser- und Wärmezähler werden geprüft

Für den Betrieb der Messsysteme müssen die Software für die Administration der Gateways und die Gateways selbst regelmäßig upgedatet werden. Als Smart Meter Gateway Administrator ist Soluvia Energy Services verpflichtet, Aktualisierungen zunächst unter Laborbedingungen zu testen, bevor sie im Echtbetrieb aufgespielt werden.

Das neue Labor dient nicht nur dem Test von Updates. Neben 128 Prüfplätzen für intelligente Messsysteme stehen noch weitere für Gas-, Wasser- und Wärmezähler zur Verfügung. Künftig wird das Testlabor auch dazu dienen, Geräte und Gerätekombinationen vor einer Kaufentscheidung auf Kompatibilität testen zu können. Auch den Stadtwerke-Kunden stehe das Know-how zur Verfügung, so SES.

Darüber hinaus dient das Labor auch der Schulung von Monteuren der Dienstleister, die die Geräte bei den Kunden installieren. (sg)