Netze BW baut den ersten modernen Zähler in einem Haushalt in Linkenheim-Hochstetten, Kreis Karlsruhe, ein. Bild: Netze BW

Netze BW rollt den ersten modernen Zähler aus

Die Netze BW haben den Rollout moderner Messeinrichtungen in ihrem Netzgebiet gestartet. Im Oktober soll es mit den intelligenten Messsystemen losgehen.

"Sehr genau und ganz gezielt" habe man diesen neuen Basiszähler gemäß den Anforderungen des VDE/FNN Lastenhefts für den Rollout entwickelt und auf den Markt gebracht, erläuterte Peter Heuell, Geschäftsführer von EMH Metering. Mit diesen Zählern hat EnBW jetzt den Rollout der modernen Messeinrichtungen (mME) begonnen. Er wurde in einem Haushalt in Linkenheim-Hochstetten verbaut.

Zu dessen Ausstattung gehören vor allem die Speicherung der Verbrauchsdaten über 24 Monate sowie Schnittstellen, die zum einen vom Kunden genutzt werden können und zum anderen eine Verbindung mit einem Smart Meter Gateway ermöglichen. Heuell ergänzt, damit würden nicht nur alle seitens der Messstellenbetreiber geprüften Qualitätsstandards erfüllt, sondern auch die geforderte Interoperabilität und Austauschbarkeit der Geräte.

Netze BW hatte zum 31. Mai die Grundzuständigkeit als MSB bei der Bundesnetzagentur erklärt und will im Laufe des Jahres auf eine fünfstellige Zahl installierter mMe kommen. Ebenfalls im selben Jahr soll der Rollout der intelligenten Messsysteme beginnen. (sg)